Tipps zum Kauf Ihres nächsten Grills

Sie freuen sich auf den kommenden Sommer und die hinzu kommende Grillsaison? Sie möchten sich aber einen neuen Grill anschaffen um die Grillabende noch besser zu gestalten, wissen aber nicht genau welches Model am besten zu Ihnen passt? Dann kommen hier ein paar Tipps um Ihnen die Entscheidung etwas zu erleichtern.

Art des Grills

Als erstes stellt sich natürlich die Frage, welche Art von Grill sie generell haben möchten, Gasgrill, Holzkohlegrill oder Keramikgrill. Beide haben Vor- sowie auch Nachteile, sie müssen also für sich selbst entscheiden, welche Betriebsart Sie bevorzugen.
Gasgrills kann man einfach per Knopf an- und ausstellen, das heißt der Grill ist sofort an und man kann sein Fleisch grillen. Somit geht es schneller als beim Holzkohlegrill. Dadurch, dass der Gasgrill weniger Rauch produziert, ist das grillen gesünder. Des Weiteren ist die Reinigung leichter. Manche schwören allerdings auch auf den klassischen Holzkohlegrill, da dieser Grill günstiger in der Anschaffung ist. Des Weiteren sind die meisten Holzkohlegrills sehr klein, wodurch man sie überall mit hin nehmen kann. Es ist dennoch bewiesen, dass sich bei dem Geschmack keine Unterschiede zeigen.

Budget

Natürlich spielt das verfügbare Budget auch immer eine wichtige Rolle. Richtig gute Modell kosten auch ihren Preis, wessen man sich bewusst sein muss. Kleine Holzkohlegrills gibt es schon für sehr günstig, allerdings erfüllen diese auch keine großen Voraussetzungen. Ein Gasgrill mit mehr Funktionen erfordert ein gewisses höheres Budget. Bei so einem Modell müsste man schon mal mehrere hundert Euro bezahlen. Selbstverständlich gibt es auch Unternehmen, die solche Grills als besonders günstig verkaufen, allerdings kann man bei solchen Exemplaren die gute Qualität in Frage stellen. Seien Sie sich also bewusst, dass Sie für die entsprechenden gewünschten Funktionen Ihres neuen Grills auch bezahlen müssen. Mit dieser Einstellung finden Sie definitiv den richtigen für Sie. Hier testen wir die besten Gasgrills bis 1000€.

Bauart und Material

Wie man wahrscheinlich schon erkennen konnte, gibt es die unterschiedlichsten Grills. Auch in den Materialien und der Bauart gibt es erhebliche Unterschiede. Ein Grill mit Unterwagen ist in den meisten Gärten zu finden. Sie bieten Stauraum für beispielsweise eine Gasflasche oder Grillzubehör. Außerdem haben sie meist weitere seitliche Ablagen. Grills mit einem Unterwagen können einfach verschoben und auch im Winter sicher verstaut werden. Einbaugrills oder Teppanyaki sind vor allem in Outdoor Küchen sehr beliebt. Sie können einfach in die Einbauküche integriert werden und bieten samt den ganzen Anlagen Stauraum für alle Küchen- und Grillgeräte. Außerdem bleibt dann meist noch Platz für die Gasflasche. Bei gemütlichen Grillabenden am See oder Campingplatz kommen die Tischgrills zum Einsatz. Sie sind besonders klein, günstig und man kann sie überall mit hin nehmen.
Bei dem Material der Grills, muss man darauf achten, dass er aus qualitativ- hochwertigem Material besteht um die Langlebigkeit und eine gute Funktionsweise zu gewährleisten. Gute Grills bestehen meist aus Edelstahl, versuchen Sie dies also beim Kauf zu beachten. Die Grillroste bestehen meist entweder aus Gusseisen oder ebenfalls aus Edelstahl. Erhebliche qualitative Unterschiede gibt es in den beiden Materialien nicht, allerdings ist das Gusseisen oft anfälliger für Brüche.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare