Top Gasgrill unter 500 Euro

Steigen die Temperaturen langsam an und die Sonnenstunden werden mehr, dann ist die Zeit der Grillfans. Jedes Jahr zur Frühlingszeit wird der Grill langsam hervorgeholt oder der Kauf eines neuen Grills wird überlegt. Die neue Grillsaison kann dann starten und genutzt werden verschiedene Modelle wie beispielsweise Smoker, Gasgrill oder Holzkohlegrill. Auf die Grillfans kommt viel Arbeit zu, denn die vorhandenen Grills werden überprüft und unter die Lupe genommen. Keiner möchte eine Blamage beim ersten Grillen erleben und durch regelmäßige Prüfungen kann die Lebenszeit des Grills verlängert werden. Die Monate, in denen am häufigsten gegrillt wird, sind von April bis Oktober. Wir stellen in diesem Artikel Gasgrills vor, und sagen euch alles was ihr über einen Gasgrill unter 500 Euro wissen müsst.

Zur Winterzeit wird eher selten gegrillt, doch auch hier gibt es viele Ausnahmen. Der Gasgrill wird unter den Grillfans immer beliebter, da er einige Vorteile bieten kann. Das Grillgut soll damit gesünder zubereitet werden, da es keine krebserregenden Stoffe gibt. Bei dem Holzkohlemodell gelangt Fett schließlich in die glühende Kohle und kann die Stoffe produzieren. Oft wird dem Gasgrill noch nachgesagt, dass Gas gefährlich ist. Das Gas könnte schließlich brennbar sein und der Grill explodieren. Bei der richtigen Handhabung allerdings ist der Gasgrill kaum gefährlicher wie ein Holzkohlegrill.

Was macht einen Gasgrill unter 500 Euro aus?

Gasmodelle lassen sich besonders schnell anheizen und auch Grillfans ohne Erfahrungen kommen schnell zurecht. Die Kosten zu Beginn sind bei dem Gasgrill zwar höher, doch die laufenden Kosten fallen geringer aus. Beliebte Gasgrills haben oft Seitenbrenner, damit Speisen durch unterschiedliche Temperaturen gleichzeitig gegart werden. Viele Grill-Variationen können mit den Heizzonen probiert werden und die Köstlichkeiten können auch durch das Zubehör wie Infrarot-Brenner oder Rotisseriespieß zubereitet werden. Der Gasgrill wird generell mit verschiedenen Leistungen gefunden. Kleinere Modelle haben oft 3 bis 6 kW und große erzeugen sogar 15 bis 24 kW.

Die großen Modelle von einem Gasgrill unter 500 Euro haben sogar oft 2 bis 4 Brenner. Wer sich ein einheitliches Garen wünscht, sollte beachten, dass die gleichmäßige Beheizung der Grillfläche funktioniert. Mit Hilfe von einem Schlauchsystem wird Gas dann aus Flasche bzw. Kartusche in den Grill geleitet und angebrannt wird es durch den Brenner. Viele kleine Flammen werden erzeugt, welche Rost und das Grillgut dabei erhitzen. Ein Grill mit Gas kann in der Regel sehr einfach bedient werden und die Temperatur kann einfach geregelt werden. Dank der verschiedenen Temperaturen funktionieren verschiedene Grillmethoden. Interessenten an einem Keramikgrill, schaut unbedingt noch hier vorbei.

Gasgrill unter 500 Euro – Topmodelle in der Vorstellung

Der Weber Spirit E-220 Classic Gasgrill

Bestseller Nr. 1


Weber Spirit E-220 Classic Gasgrill, 2 Brenner + Seitenbrenner, Schwarz (46015079)

  • Klappbare Seitentische - zum platzsparenden Verstauen nach dem Gebrauch, je 3 Besteckhaken
  • Emaillierter Deckel mit Deckelthermometer: zur optimalen Temperaturkontrolle
  • Warmhalterost: vergrößert die nutzbare Fläche des Grills,
  • Grillrost aus porzellanemailliertem Stahl
  • 2 Edelstahlbrenner: stufenlos regelbar, Nennleistung 7,7 kW

AngebotBestseller Nr. 2


Weber Spirit E-310 Classic Gasgrill, 3 Brenner, Schwarz (46410079)

  • Crossover Zündsystem, emaillierter Deckel mit Deckelthermometer, Warmhalterost, Zwei-geteilter Grillrost aus emailliertem Stahl, Drei Edelstahlbrenner, Flavorizer Bars Aromaschienen aus emailliertem Stahl, Piezo-Zündung, Vier Lenkrollen, Zwei davon mit Stoppfunktion, Zwei feste Seitentische mit je Drei Besteckhaken
  • Farbe: Schwarz
  • Item: Ein
  • Packungage Weight: 48.0 kg
  • Packungage die Größe: 65.0 L x 82.0 H x 65.0 W (cm)

Mit entzünden des Grills ensteht eine einzigartige Atmosphäre. Wer erste Schritte mit einem Grill machen möchte, ist genau richtig. Der Grill kann durch die elektrische Zündung einfach und sicher gezündet werden. Das Grillgut wird vor Flammen geschützt und die Brenner vor dem Grillsaft. Die beiden Edelstahlbrenner sind stufenlos regelbar und der Grillrost besteht aus dem porzellanemailliertem Stahl. Ein Warmhalterost kann bei dem Grill für mehr nutzbare Fläche sorgen, das Thermometer im Deckel sorgt für die Kontrolle der Temperatur und klappbare Seitentische sorgen für ein platzsparendes Verstauen.

Der Broilcue Kansas BBQ Grill


Juskys Gasgrill Kansas mit 4 Brenner 12 kW, BBQ Grill mit Gusseisen-Grillrost, Warmhalterost & Thermometer, XL Grillwagen 2 Seitenablagen & 4 Räder

  • Perfektes Grillerlebnis — Großer BBQ Gasgrill für entspannte Grillabende; schnellere & gesündere Zubereitung sowie geringere Rauchentwicklung als bei einem Holzkohlegrill, Gas Griller ideal für Balkon, Terrasse oder Garten
  • Leistungsstark — 4 Brenner aus Edelstahl mit insgesamt 12 kW bringt den Barbecue Grill schnell auf die gewünschte Temperatur; jeder Gas-Brenner einzeln und stufenlos einstellbar; LED Beleuchtung in den Knöpfen als zusätzliches Highlight
  • Große Grillfläche - 70 x 42 cm große Grillfläche bietet reichlich Platz; massiver Grillrost aus Gusseisen; herausnehmbar, leicht zu reinigen & rostfrei; Warmhalterost hält fertige Würstchen, Fleisch oder Gemüse warm & saftig
  • Grillwagen inklusive Deckel — Hitze bleibt im Inneren der Kammer; durch das integrierte Thermometer ist die Temperatur einfach zu kontrollieren; der Griff aus Edelstahl ermöglicht ein einfaches Öffnen des Deckels
  • Zusatzausstattung — Zwei 47 x 31 cm große Seitenablagen, platzsparend herunterklappbar; vier 360° Räder mit Feststellbremse; geräumiger Schrank mit Flügeltüren, Magnetverschluss & Griffen; herausnehmbarer Fettauffangbehälter

Männerherzen schlagen mit dem Gasgrill mit vier Brennern höher. Gemüse, Fisch, Spareribs, Rippchen, Staks oder Würstchen können zubereitet werden. Der Grillwagen kann schnell genutzt werden und bei konstanter Temperatur ist das gleichmäßige Garen möglich. Der Warmhalterost hält die fertigen Speisen warm und der Grillrost ist aus Gusseisen. Der Deckel hat ein Thermometer, es gibt klappbare Seitenablagen, den Schrank mit Griffen, den Fettsammelbehälter und die abschließbaren Räder.

Der Nexgrill Clasic Gas Barbecue


Nexgrill 4B Classic Gasgrill I 4 + 1 Brenner Gas Grill mit Seitenbrenner I Grillwagen mit Grillthermometer, Seitenablage und Seitenkochfeld

  • LEGENDÄRES GRILLEN: Mit dem Classic Nexgrill Gasgrill steht deiner nächsten Grill Party nichts mehr im Wege. Mit seinen 4 Brennern kannst du dein Grillgut auf den gusseisernen Grillrost auf den Punkt genau zubereiten, ohne langes Warten.
  • AUSSTATTUNG: Alles, was du brauchst, keine komplizierten Extras. Unser klassischer 4- Brenner Gas Grill bringt Leben in die Party. Ausgestattet mit 4 Edelstahlbrennern und reichlich Platz zum Grillen, egal ob für eine kleine Familie oder eine große Gesellschaft. Abgewinkelte Flammenbändiger sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung im gesamten Feuerraum und erzeugen insgesamt 14,2 kW Gesamtwärmeleistung.
  • VIELFALT: Feiere die Vielfalt des Grillens und heize deinen inneren Foodie mit dem Nexgrill 4-Brenner Gas Grill mit Seitenkochfeld an. Ausgestattet mit 4 Edelstahlbrennern mit je 2,9KW Leistung und einem 2,5KW Kochfeld.
  • FEATURES: 2 Gusseisenroste und Warmhalterost mit 3.642 cm². Grillfläche. Abgewinkelte Flammenverteiler sorgen für eine gleichmäßige Wärmeverteilung im gesamten Garraum

Der Gasgrill hat das Gourmet Plus Kochsystem, welches perfekt ist für Räuchern, Anbraten, Grillen oder Backen. Sonst bietet der Grill auch den gusseisernen Grillrost. Beilagen können beidem Edelstahl-Seitenbrenner gegart, gekocht oder erhitzt werden. Der Gasgrill hat 5 Edelstahlbrenner und die leistungsstarken Seitenbrenner. Der Keramik-Seitenbrenner bietet sich an für das Anbraten von Steaks und zur Perfektion bringt es dann der Hauptgrill.

Unterschiede zu einem herkömmlichen Grill

Verglichen zu weiteren Modellen bietet der Gasgrill viel Zubehör wie Spieße, Aufsätze aus Lavastein, Pfannen, Grillplatten aus Guss oder Pizzasteine. Der Holzkohlegrill sorgt meist dafür, dass Fett in die Kohle tropft und dabei entstehen oft krebserregende Stoffe. Dies geschieht bei einem Gasmodell nicht, wodurch das Grillen als gesünder bezeichnet wird. Wer sich die indirekte Grillmethode wünscht, findet integrierte Deckel bei dem Gasgrill und mindestens zwei Brenner sollten dafür vorhanden sein. Gasgrills sind generell beim Kauf teurer als Holzkohlemodelle, doch die laufenden Kosten sind geringer. Gas strömt nach dem Entzünden des Grills in die Rohre der Brenner und durch kleine Öffnungen wird das Grillgut dann mit Flammen erhitzt. Das Anheizen ist oft leichter und sicherer im Vergleich zu dem Kohlegrill.

Weber Gas Grill, bekannt und beliebt!

Der Kohlegrill wird mit Spiritus betrieben, wodurch es zu Stichflammen kommen kann. Für den Gasgrill wird nur ein Knopf gedrückt und schon beginnt das Vergnügen mit der elektrischen Zündung. Die Grillfans können die Temperatur regulieren und die Temperatur wird auch gehalten. Keiner muss damit schmutzige Holzkohle lagern und in den Grill befördern. Der Gasgrill kann deutlich schnell genutzt werden, wie der Kohlegrill, da er sofort einsatzbereit ist. Das Grillvergnügen kann wesentlich schneller beginnen und oft werden die Temperaturen schon nach wenigen Minuten erreicht. Die Verteilung der Hitze ist sehr gut, da die Rohre der Brenner meist gebogen sind.

Fehlender Rauch oder fehlendes Holzaroma sind kein Problem, denn das Problem kann bestens durch Hölzer umgangen werden. Die rauchige Stimmung wird mit Räucherchips oder mit Woodchunks problemlos erreicht. Qualm oder Rauch gibt es bei den Gasmodellen nicht, wodurch der Grill auch beispielsweise bei Balkon oder Terrasse verwendbar ist. Wenn es keine Asche oder Ruß gibt, ist die Reinigung auch vereinfacht und der Rost kann nur mit etwas Spülmittel und einem Schwamm gesäubert werden. Soll der Schmutz richtig weggebrannt werden, wird der Gasgrill mit dem geschlossenen Deckel nochmal richtig angeheizt.

Was sollte man beim Kauf eines Gasgrill unter 500 Euro beachten?

Bereits ein normaler Grill bietet ausreichend Möglichkeiten des Grillens und es lassen sich kulinarische Köstlichkeiten damit zaubern. Wer möchte, achtet auf Seitenbrenner, Rotisseriebrenner, auf Infrarotbrenner oder weiteres Zubehör. Am besten kaufst du eine passende Schutzhülle , damit der Grill bei jedem Wetter im Freien stehen kann. Die passenden Hüllen sorgen dafür, dass Regen oder Schnee abgehalten werden. Zur Grundausstattung der Grills gehören dann Zange, Gabel und Bürste sowie verschiedene Erweiterungen wie Pizzasteine oder Grillkörbe. Wer einen Grill kaufen möchte, sollte immer auf die Leistung und die Anzahl der Brenner achten.

Umso mehr Brenner der Gasgrill hat, umso höher ist die Leistung. Nicht nur die Anzahl der Brenner ist wichtig, sondern auch deren Qualität und Verarbeitung. Pro Brenner gibt es meist drei bis sechs kW Leistung. Durch die guten Brenner kann die Temperatur einfach bestimmt werden, da die stufenlose Regulierung erfolgt. Eher kompakte und kleine Grills haben oft bis zu vier Kilowatt. Die großen Gasgrills haben oft über zehn Kilowatt Leistung. Die Größe hängt immer davon ab, wie das Grillvergnügen gestaltet wird. Wird ein Gasgrill gekauft, kann die Kaufentscheidung auch durch spezielle Features oder durch das Zubehör beeinflusst werden. Große Grills bieten sich für viele Gäste an und es können vielfältige Kreationen damit gegrillt werden. Es gibt auch den ein oder anderen Gasgrill unter 500 Euro der vier Brenner hat.

Wie unterscheidet sich ein Gasgrill unter 500 Euro von teureren Modellen?

Ein Gasgrill unter 500 Euro lässt sich vielseitig verwenden und die Modelle werden als sauber und einfach entzündbar bezeichnet. Die Auswahl ist für Interessenten allerdings nicht einfach, da es viele unterschiedliche Modelle gibt. Oft wird überlegt, Kosten bei einem Grill zu sparen. Die teuren Modelle müssen auch nicht immer die besten Modelle sein. Günstige Gasgrills besitzen oft nur einen Brenner und umso höher die Anzahl der Brenner, umso teurer sind die Gasgrills. Gefunden werden Modelle mit ein bis fünf Brennern. Wer große Mengen Grillgut zur gleichen Zeit brutzeln will, benötigt mehrere Brenner. Die Wärme wird dann gleichmäßiger verteilt und die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Wird selten gegrillt, bieten sich einfache Modelle an. Wer für viele Leute grillt, überlegt Modelle mit mehreren Brennern. Das Material des Grills ist ebenfalls wichtig, denn Edelstahl oder Gusseisen werden für teure Modelle genutzt, während günstige Modelle aus emailliertem Material bestehen. Hochwertige Materialien sorgen dafür, dass ein Gasgrill unter 500 Euro längere Zeit hält, da sie robuster und langlebiger sind. Günstige Grills liefern allerdings auch gute Ergebnisse und sie sind schnell einsatzbereit.

Wer sich einen Überblick verschaffen möchte, kann Testberichte lesen. Wichtig sollte sein, dass ein Grill durch die Verarbeitung und das Gewicht sicher steht. Platz für die Gaskartuschen sollte ebenfalls vorhanden sein. Ein teurer Gasgrill hat oft mehr Ausstattung wie Ablageflächen, Stauraum und Thermometer. Das Material des Deckels ist ebenfalls wichtig und hierbei ist besonders der Griff wichtig. Der Griff kann sonst sehr heiß werden und Grillfans können sich verbrennen ohne Handschuhe. Wird das eigene Grillverhalten genauer angesehen, kann in jedem Fall die richtige Entscheidung getroffen werden. Wer dennoch interesse an einem teureren Modell hat, sollte unbedingt hier vorbeischauen.

Richtiger Umgang und Lagerung der Gaskartusche

Wer Gaskartuschen kaufen möchte, darf nur zwei Stück zu Hause lagern. Es spielt dabei keine Rolle, ob diese innerhalb von Räumen oder im Freien lagern. Innerhalb des gleichen Raumes darf sogar nur eine Kartusche sein. Gaskartuschen müssen aufrecht gelagert und verwendet werden. Innerhalb des Gebäudes sind damit nicht über 16 Kilogramm an Flüssiggas für den privaten Gebrauch zugelassen. Leere Kartuschen müssen abgegeben werden bei dem Metallcontainer im Wertstoffhof oder bei der Wertstoffinsel. Sind Packungen noch voll oder angebrochen, werden sie am Giftmobil oder auch im Werstoffhof abgegeben. Die Gaskartuschen sollten sich nicht in der Nähe von Brennquellen befinden und die Räume sollten gut belüftet sein. Eher dunkle und kühle Räume sind für die Lagerung bestens geeignet und unter Erdgleiche sollte die Lagerung der Kartuschen und Flaschen nicht stattfinden.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.